Corona…

Freitag, 27. März 2020 von Guenter

…noch ist alles wie im letzten Jahr. Die Plätze sind hergerichtet, ruhen und wir bewegen uns auf den Tag der geplanten Eröffnung zu. Aber… Corona will es anders und keiner weiß, wie. Was wir sicher wissen, ist,

daß die Anlage geschlossen bleiben muss, Mitte April wird das Land Baden-Württemberg/Stadt Mannheim darüber entscheiden, ob die Sperrfrist verlängert wird,

daß der Badische Sportbund empfohlen hat, jeglichen Spielbetrieb einzustellen,

daß der Badische Tennisverband beschlossen hat, keine Medenspiele bis einschließlich Mai auszutragen. Ob die Medenspiele überhaupt bzw. wann durchgeführt werden sollen/können wird im April entschieden,

daß nach wie vor die Kontaktbeschränkung auf maximal zwei Personen bzw. auf den Familienverband gilt. Die entsprechende Allgemeinverfügung des Landes gilt bis Mitte Juni. Falls die Sportanlagen geöffnet werden könnten, würde diese Beschränkung auch auf der Anlage gelten, soweit sie dann nicht modifiziert würde.

Natürlich tut das weh, wenn einem der Tennisschläger anblinzelt und die Bälle erwartungsvoll vor sich hinploppen. Aber es gibt Wichtigeres im Leben, nämlich das gesunde Leben selbst, das eigene und das der anderen. Und mit einer Pandemie ist wahrlich nicht zu spaßen, auch wenn das nervt, was gerade passiert. Und je vernünftiger und disziplinierter wir sind, umso früher können wir auf die Plätze, wann immer das sein wird.

Und noch in eigener Sache: Den Beitrag haben wir eingezogen bzw. erwarten noch die ausstehenden Beiträge. Die brauchen wir auch für die Herrichtung und Pflege der Anlage und Einrichtungen. Gerade haben wir rund 4.000 € für die Wartung/Reinigung des Brunnenschachtes und knapp 3.000€ für die Frühjahrsherrichtung der Plätze bezahlt. Ohne die Anlage und die Plätze kein Spiel und kein Vereinsleben. Die Beiträge sind also keine direkte Bezahlung für das Spielen (das sind die Gebühren in Tennishallen und öffentlichen Plätzen). Unser Beitrag ist ein Beitrag für die Mitgliedschaft im Verein. Da gehört spielen selbstverständlich dazu, ist aber nicht die dem Beitrag direkt zurechenbare Leistung. Das heißt auch, dass wir angesichts der Situation jetzt, wo kein spielen erlaubt ist, nicht über Beitragsfreiheit oder -erstattung nachdenken können. In der finanziellen Situation waren wir nie und werden wir als kleiner Verein nie sein. Wir brauchen die Beiträge, um die Abteilung Tennis überhaupt  zu erhalten. Was wir anbieten können, ist, uns darüber zu verständigen, wie wir mit Beitragszahlungen umgehen, wenn die finanzielle Situtation bei einzelnen Mitgliedern es notwendig macht, darüber zu reden. Dann bitte bei uns, bei einem der Vorstände melden. Selbstverständlich bleibt sowas dann im kleinsten vertraulichen Kreis.

Wir bauen auf Eure Solidarität und Lust auf Verein, denn Verein ist Gemeinsamkeit und spielen, aber eben nicht nur spielen. Trotzdem hoffen wir inständig, dass wir baldmöglichst Schläger und Bälle wieder in die Hand nehmen können.

Wir melden uns wieder, wenn wir mehr wissen.

Bleibt möglichst körperlich kontaktarm und damit hoffentlich gesund

Eure Vorstandschaft

 

«  – 

Verein

Mannschaften

Suchen

Links

Meta

 

© www.tennis-blumenau.de