Ho, ho, ho…

Richtig gehört. Jetzt kommt der, der draußen vom Walde kommt. Nicht mehr die üblichen Spielsüchtigen. Der Glühwein ist inzwischen ausgekühlt und Fuchs und Hase kuscheln sich ins warme Fell. Und die Kerzen schimmern schon verdächtig hell. Achtung Weihnachten! Also singen wir die Weihnacht ein. Mit einer Weihnachtlichen Rap-sody:

Lichter aus, Kerze brennt, so geht Stimmung im Advent. Glühwein her bis Tasse leer, Kopf und Seele weihnachtsschwer und man sich erinnern kann: Morgen kommt der Weihnachtsmann. Nur die Gans, die kuckt nicht lustig, Haut verbrannt, doch ganz schön knusprig. Hausfrau hat es ihr verraten, du bist unser Weihnachtsbraten. Es freut Rudolf Rentier sich, lieber diese Gans als ich. Sieh, da kommt schon hergeritten Nikolaus mit seinem Schlitten. Kinder rufen: Schnell! Zack! Zack! Endlich kommt der mit dem Sack, mit den Weihnachtsgaben drin, macht den Weg frei im Kamin! Doch der Dicke muss sich sputen, pro Geschenk ein paar Minuten. Mehr Zeit hat er nicht bekommen, Christkind will ja auch noch kommen, aber erst wenn heilig still die Nacht, alles schläft und keiner wacht. Dann die vierte Kerze brennt, Weihnacht ist, nicht mehr Advent. Engel singen, schmissig flott: Happy Birthday, lieber Gott. Und die ganze Schäfersippe: Glückwunsch Kind, dort in der Krippe. Still erleuchtet jedes Haus, der Letzte bläst die Kerze aus. Christkind droht: Ich mach es wahr, ich komm wieder. Nächstes Jahr.

Das sollte weihnachtliche Stimmung zaubern, eine Fröhliche Weihnacht und einen guten Schritt ins Neue Jahr. Das wünscht euch

Euer Vorstand in Weihnachtslaune