Ein Sahnetag

Sonntag, 10. April 2016 von Guenter

Sahnetag 2016

Ja, doch, ein Sahnetag, die Eröffung der Tennissaison 2016. Die Sonne und die Spieler taten ihr Bestes, die Kalorien zum schmelzen zu bringen. Die Sonne die der diversen Sahnetorten, die Spieler die hüfteigenen. Es war einiges los. Lebhaftes und Leib-haftiges, Letzteres in kundigen Grill- und Küchenhänden, die zuverlässig darauf achteten, dass Gastronomisches nicht in Gastritisches umschlägt.

Vorspeise 2016

Tatsächlich ließen Spieler und Gäste nichts verkommen. Alle Teller leer am Ende. Auch die Kalorien der Kuchen und Torten wurden erfolgreich dorthin umgeschichtet, wo sie sportlich gut abgebaut werden können.

Auf den Plätzen allerdings fanden die optisch spektakuläreren Aktionen statt. Da wurden wahlweise Partnerschaften vermittelt, die anderen Partnerschaften das Leben schwer gemacht haben. Keine Angst, alles moralisch integer. Schleifchenturnier. Das erste Tennisturnier der Saison, ohne Ehrgeizcharakter, quasi eine Massenschlägerei zum Spass. Als Beweis nachstehend die absolut nicht unterbelichteten Schleifchenträger 2016:

Schleifchenträger 2016

Was auf der Anlage tagsüber so unscheinbar vorbeiging, sei hier genannt: Die Arme, Hände und Beine, die dafür sorgten, dass die Teller und Tassen voll,  hygienisch einwandfrei wiederverwendbar gespült waren, das Essen nicht „to-go“ genommen werden musste und schließlich den Letzten noch alles nachgeräumt haben: Unsere „Ziegelmehlmännchen“, entfernte Nachfahren der sagenhaften Heinzelmännchen. Wir sagen leise DANKE, damit wir sie nicht unnötig verschrecken und vertreiben. Wir sind froh und dankbar, dass wir sie haben.

Wir (die Vorstandschaft) hoffen, dass wir im Laufe der Saison noch mehrere solcher Sahnetage haben werden. Es gilt: Jederzeit Herzlich Willkommen, liebe Mitglieder und liebe Gäste!

 

 

Wer Sieger sehen will …

Dienstag, 19. Januar 2016 von Guenter

P1040356

… der gehe zum Training der Herrenmannschaft: So sehen Sieger aus! 14:0 Punkte, alle Matches gewonnen und aufgestiegen. Die Lorbeerkränze werden gerade geflochten, auf dem sich die Siegertypen ausruhen können (nur bis zur nächsten Saison). Nicht ganz so strahlend die Erfolge der Herren 60, die Platz 4 erspielt haben, ein dickes Lob der U 14, die 5. von 7 Mannschaften mit zwei Siegen und einem Unentschieden sind. Alle anderen Mannschaften sind noch mit einem Spiel im Wettbewerb, ein erster Platz in der Gruppe ist aber nur noch möglich, wenn alle anderen Mannschaften zurückziehen. Ist allerdings eine eher unwahrscheinliche Option. Trotzdem: Vielleicht nicht immer gut gespielt aber immer mit Leidenschaft.

Sonnen wir uns einfach im Glanz der Herrenmannschaft, der sollte für alle ausreichen, schließlich haben wir alle für deren Erfolg zurückhalten gespielt. Zu viele Aufstiege überfordern den Verein. So feierfest sind selbst wir nicht.

Übersicht Medenspiele 2016

Bringen wir also die Medensaison noch anständig zu Ende, dann gehts bald mit den Meisterschaften weiter.

Wir sehen uns

 

 

Vereinsmeisterschaften 2015 – die Ruhmeshalle

Dienstag, 22. September 2015 von Guenter

Die Asche ist ausgeglüht, die Vereinsmeister und Vizemeister in die Chronik eingeschrieben. Und bis zum nächsten Jahr können sie sich hier in dieser virtuellen Ruhmeshalle ehrfuchtsvoll würdigen lassen:

Damen Einzel:

Mügge, Christiane und  Bauer, Silvia

Herren bis 50 Einzel:

Ofenloch, Daniel und Vogt, Günter

Doppel:

Ofenloch, Daniel/Ballweg, Marc und Vogt, Lukas/Tzieply, Andreas

Herren bis 69 Einzel:

Vogt, Günter und Hoffmann, Günter

Doppel:

Hoffmann, Günter/Ragozet, Walter und Laier, Rudi/Vogt, Günter

Herren ab 70 Einzel:

Enichlmayer, Alfons und Keller, Wolfgang

Doppel:

Hechler, Udo/Jäger, Georg und  Hund, Klaus/Kraus, Egon.

Das Tennisleben ist hart, die tragischen Schicksale, die kurz vor dem Finale im Tableau hängen geblieben sind, sollen in nachstehnder Tabelle wenigstens ehrenvoll erwähnt sein.

VM 2015 Finalspiele

 

 

 

Verein

Mannschaften

Suchen

Links

Meta

 

© www.tennis-blumenau.de