Noch dauert’s…

Freitag, 14. September 2018 von Guenter

Es ist und bleibt noch eine Weile eine Baustellensaison. Der Boden in der Hütte ist verlegt, die neue Küche zwar bestellt, die zehn Wochen Lieferzeit sind Mitte Oktober aber erst erreicht, dann wird die Küche geliefert und eingebaut. Einen Termin dazu haben wir. Auch beim Sanitär müssen wir uns noch etwas gedulden und mit den Unzulänglichkeiten leben. Dort geht es nach Absprache mit der Sanitärfirma  im Oktober los. Ja, das ist spät, aber wir mussten die Zusagen für die Fördergelder und die Freigabe für den Sanierungsbeginns abwarten. Beides liegt jetzt vor, Geld fließt allerdings noch lange nicht und auch der exakte Betrag liegt noch nicht fest. Worst case, den gibt es, soeben ist ein Pumpenventil ausgefallen und muss ersetzt werden. Die Plätze können nicht bewässert werden, das Wasser ist abgestellt. Reparaturtermin ist der kommende Montag (17.09.).

Klar hätte man vielleicht manches in Eigenleistung vorziehen können, das hätte uns aber Gewährleistung gekostet und wäre nicht zuschussfähig gewesen, Zuschüsse gibt es nicht auf Eigenleistung. Haken wir also diese Saison ab, wenigstens die unleidlichen äußeren Umstände, zur neuen Saison sollte die Anlage in aufgefrischtem Glanz erstrahlen. Ertüchtigt für die nächsten drei Jahrzehnte.

Echt wahr, die Vorstandschaft kann sich mittlerweile sehr gut in die Gefühlslage von Hiob hineinversetzen. Wir dulden aber gerne, wenn’s gut wird!

Dem Druck gebeugt!

Freitag, 25. Mai 2018 von Guenter

    

 

Mit einem spektakulären Auflauf vor der Hütte haben die Flaschen für ein schöneres Zuhause demonstriert. Um die Demonstration nicht zu einem unkalkulierbaren Aufstand eskalieren zu lassen, haben wir uns dem Druck gebeugt und zugesagt, dass der Holzboden der Küchenhütte am 28. und 29. Mai ausgetauscht und danach mit einem neuen Belag belegt wird. Die Küche ist bis dahin vollständig geräumt und es ist unwahrscheinlich, dass bis zu den nächsten Medenspielen nach der Pfingstpause die Arbeiten abgeschlossen sein werden, auch wenn wir hart verhandeln, dass bis dahin wenigstens übergangsweise eine neue Spülmaschine, die Spüle und vielleicht auch der Herd benutzbar aufgestellt werden können. Die gesamte Küche werden wir nicht aufstellen können, zumal das durchnässte Holz gut austrocknen muss.

Der daneben liegende Hüttenteil ist ebenfalls nicht begeh- und nutzbar, der dient als Obdach für die abgebaute Küchenzeile. Glücklicherweise sind wir mit den Flaschen übereingekommen, dass sie auch während der Bauzeit weiterhin für die Durstigen unter uns bereitstehen. Direkt hinter der Tür des daneben stehenden Hüttenteils. Einfach Hüttentür von außen aufmachen und sich, wie gehabt, aus den Kühlschränken bedienen.

Die Mannschaften also bitte rechtzeitig vor den Heimspielen daran denken, dass die Bewirtung nur unter deutlichen Einschränkungen möglich ist. Wir werden versuchen, die Renovierung so zügig wie möglich zu Ende zu bringen aber auch so, dass die Qualität für die nächsten Jahre stimmt und wir uns nicht ständig von Flickwerk zu Flickwerk hangeln müssen: (Zu) schnell gemacht wäre nicht gut gemacht!

Versuchen wir, die Sache so gelassen wie möglich hinzunehmen.

Noch ein paar Tage…

Sonntag, 15. April 2018 von Guenter

dann kann’s endlich losgehen. Die Plätze zeigen sich noch tief beeindruckt, wenn man mit den Füssen scharrt. Das sollte sich aber geben, wenn die aktuelle Wetterlage einigermaßen stabil bleibt und auf der Wetterkarte nur männliche Namen zu lesen sind. Das sind die Hochs.

Ab Freitagnachmittag (das ist der 20.04.) kann gespielt werden.

Dass der Sanitärbereich (insbesondere die Herrenumkleidekabine) den Eindruck einer Baustelle macht liegt daran, dass ein Wasserrohrbruch einer Leitung unter Putz repariert werden musste, Restarbeiten (Verputzen der Wand) sind noch zu erledigen.

Der Hüttenboden im Küchenbereich wird in den Pfingstferien erneuert, vorher konnte der Schreinerbetrieb keinen Termin anbieten. Bis dahin werden wir auch unsere kaputte und entsorgte Spülmaschine nicht ersetzen, da wir die Küchenzeile abschlagen und nach den Bodenarbeiten wieder aufschlagen müssen. Eine neue Spülmaschine werden wir dann installieren. Die Küchenzeile mit Herd und Spüle ist aber während der Medenspiele nutzbar.

Die Saison beginnt also ziemlich holprig, die Spiele hoffentlich nicht. Lassen wir uns den Spass nicht verderben, Schuhe an und Schläger raus!

Alles neu macht der Mai…

Montag, 15. Januar 2018 von Guenter

…deshalb (fast) alles Alte aus dem letzten Jahr gelöscht, Frühjahrsputz auf der Homepage. Bleibt erst mal: Warten was kommt.

Das einzige was bisher schon da ist, ist der Sand für die Platzherrichtung. Aber auch der wartet noch, bis er auf den Platz darf.

Also noch etwas Geduld

Vereinsmeisterschaften 2017 – die Ruhmeshalle

Montag, 26. September 2016 von Guenter

Nichts ist so vergänglich wie der Ruhm des vergangenen Jahres. Platzwechsel! Die neuen, diesjährigen Meister in Begleitung ihrer Vize marschieren ein. Zollen wir ihnen gehörigen Respekt:

Damen Einzel:                   1. Jacoby, Jeanette        2. Oliver, Petra

Herren bis 69 Einzel:       1. Vogt, Günter                2. Laaber, Karl

Herren ab 70 Einzel:        1. Sabini, Andreas         2. Keller, Wolfgang

 

Damen Doppel:                 1. Görgölü, S./Müller, S.     2. Bauer, S./Oliver, P.

Herren bis 50 Doppel:     1. Hoffmann, G./Vogt, G.    2. Brinkhaus, M./Jacoby, Ch.

Herren ab 51 Doppel:       1. Hoffmann, G. sen/Laier, R.   2. Hechler/Weidner

 

Ein Jahr bleibt den Meistern Zeit, sich auf den errungenen Lorbeeren auszuruhen. Dann ist es Zeit, sich neue zu verdienen.

Verein

Mannschaften

Suchen

Links

Meta

 

© www.tennis-blumenau.de